GSG-Spende: 16.411 Euro für Waisenhaus in Nepal

Stuttgart-Sillenbuch … Auf einer Rundstrecke beim Geschwister-Scholl-Gymnasium (GSG) erliefen 483 Schüler bei einem Spendenlauf im Juli 4.874 km und die stolze Summe von 16.411,23 Euro. Sehr zur Freude von Ellen Dietrich. Die Gründerin eines Vereins, der in Nepal zwei Waisenhäuser betreibt, nahm die Spende am 11. November in der vollbesetzten Aula persönlich entgegen.

Die Vereinsvorsitzende war gerade mit ganz frischen Eindrücken von einem längeren Nepal-Aufenthalt zurückgekehrt. 1998 begann Dietrich ihre Hilfsmission damit, einen französischen Verein zu unterstützen, der in Nepal ein Waisenhaus betrieb. 2002 startete sie für eine Handvoll Kinder mit einem deutschen Verein in Kathmandu ein eigenes Projekt. Heute betreut der in Schwäbisch-Gmünd ansässige Verein „Haus der Hoffnung – Hilfe für Nepal” in der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu in zwei Mietshäusern Voll- und Halbwaisen sowie Jugendliche aus bitterarmen Familien aus ganz Nepal.

Ein Haus war bei den verheerenden Erdbeben im April und Mai dieses Jahres beschädigt worden. Deshalb freute sich Ellen Dietrich sehr über die hohe Spende aus dem GSG: „Ihr seid Spitze, super, klasse!” rief sie den applaudierenden Schülern zu. Das Kompliment erwiderte Schülersprecher Vincent Babel, der zusammen mit Co-Sprecherin Leonie Bolay den symbolischen Spendenscheck übergab.

Mehr hierzu im WILIH vom 18.11.2015 (Seite 3) – ab 17.11.2015 auf dieser Seite im ePaper Archiv.

Früher als andere informiert sein? Abonnieren Sie diesen Blog! Einfach „Seite via eMail abonnieren” – und Sie erfahren „Neues aus dem WILIH-Land” immer sofort.

 

Meldungen nie mehr verpassen? Melden Sie sich kostenlos an, um über neue Beiträge auf wilih.de informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de