Ich vergesse immer mehr – „Fehlalarm“ oder Grund zur Sorge?

Stuttgart-Wangen … Wir alle werden mit zunehmendem Alter vergesslicher. Viele Menschen machen sich Sorgen um ihr Gedächtnis: Wann und wie lange sind Gedächtnisstörungen „normal“, und ab wann müssen wir über eine beginnende Demenzerkrankung wie Alzheimer nachdenken? Was können wir tun, um eine Demenzerkrankung zu vermeiden oder zumindest möglichst lange hinauszuzögern? Hierüber wird in Wangen informiert und diskutiert – am Mittwoch, 18. Juli, ab 18 Uhr in der Begegnungsstätte, Ulmer Str. 347.

Und falls doch eine Demenz vorliegt: Was ist das für eine Krankheit, bei der man immer mehr vergisst und sich immer „seltsamer“ verhält? Wie äußern sich Alzheimer und andere Demenzerkrankungen, wer stellt die richtige Diagnose, wie verläuft eine Demenz und welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es? Und was bedeutet eine Demenz für den Einzelnen, für die Familie, für die Gesellschaft?

„Vogel-Strauß-Politik“ nützt hier jedenfalls nichts – wir müssen uns mit dem Thema Vergesslichkeit aktiv auseinandersetzen! Antwort auf alle Fragen gibt Sylvia Kern, Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg, Selbsthilfe Demenz, in einem informativen und anschaulichen Vortrag – selbstverständlich wird genügend Zeit für Nachfragen und Austausch sein!

Veranstaltungshinweise wie diesen nie mehr verpassen? Einfach diesen Blog abonnieren – und eine Mail bekommen, wenn es Neues gibt. Kostet nix, macht aber schlauer!

Meldungen nie mehr verpassen? Melden Sie sich kostenlos an, um über neue Beiträge auf wilih.de informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de