Wie laut ist eigentlich Lärm?

Wo ist es wie laut? Dieser Frage ist WILIH anlässlich der Lärmprobleme am Beate-Tunnel in Wangen nachgegangen. An verschiedenen Orten in Hedelfingen, Heumaden, Riedenberg, Sillenbuch und Wangen haben wir in Alltagssituationen den Geräuschpegel gemessen. Ohne Anspruch auf wissenschaftlichen Gehalt und nicht repräsentativ, gleichwohl mit interessanten Ergebnissen. Die Werte reichen von 51 bis 86 Dezibel. Wo es wie laut ist, zeigt die anschließende Fotoschau.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aufgrund von Anwohnerbeschwerden im Umfeld des S 21-Zwischenangriffs an der Ulmer Straße in Wangen hat die Bahn von einem Gutachter die Lärmbelastung ermitteln lassen. In einem Haus an der Nähterstraße, das sich unmittelbar über dem Beate-Tunnel befindet, in dem nachts (22 bis 6 Uhr) ein Meißelbagger den Tunnel vorantreibt, seien 37 Dezibel gemessen worden, hieß es bei einem Pressegespräch am 12. Oktober.

Was sagt dieser Wert aus? 37 Dezibel sind eher wenig. Aber: Normalerweise lassen sich in einem Schlafzimmer nachts um die 30 Dezibel messen. So gesehen sind 37 Dezibel ein vergleichsweise hoher Wert. Zu „Lärm” im Sinne eines störenden Geräusches wird dies aber im Wangener Fall durch das permanente Hämmern die ganze Nacht durch. Dabei können viele nicht mehr schlafen. Weshalb die Bahn den betroffenen Anwohnern für die kritische Zeit jetzt Hotelübernachtungen anbietet.

WILIH wollte in diesem Zusammenhang wissen: Wieviel Dezibel sind wir eigentlich im Alltag ausgesetzt? Was empfindet man eigentlich als laut – als Lärm? Wo ist es angenehm leise? Welchen Lärm „hört man gar nicht mehr”? Urteilen Sie selbst, wenn Sie mit offenen Ohren durchs WILIH-Land gehen!

WILIH hat einige Messungen dokumentiert, die in Hedelfingen am 11. Oktober, in Wangen am 12. Oktober sowie in Heumaden und Sillenbuch am 13. Oktober und in Riedenberg am 14. Oktober 2015 durchgeführt wurden – alle mit der Kelch-App auf einem Apple iPhone 5.

Früher als andere informiert sein? Abonnieren Sie diesen Blog! Einfach „Seite via eMail abonnieren” – und Sie erfahren „Neues aus dem WILIH-Land” immer sofort.

Meldungen nie mehr verpassen? Melden Sie sich kostenlos an, um über neue Beiträge auf wilih.de informiert zu werden. Kostet nix, macht aber schlauer.

Sie erhalten keine Werbung!
Abbestellung jederzeit möglich!

wilih.de-Beiträge sofort und kostenlos!

Tragen Sie Ihre Mailadresse ein und erhalten Sie eine Information über jeden neuen Beitrag auf wilih.de